De gauldene Mettwost

Titel: De gauldene Mettwost
Autor: Carsten Schreier
Übersetzer: Benita Brunnert
Verlag: Reinehr Verlag

Inhaltsangabe:
Nach einer durchzechten Nacht wachen die beiden Metzgereibetreiber Hans Strupp und sein Konkurrent von gegenüber, Fred Kringel, vor ihren Läden auf. Beide können sich an die vergangene Nacht aber auch gar nicht mehr erinnern. Sie wissen nur noch, dank dem Bürgermeister, dass sie zusammen mit ihm einen feucht fröhlichen Abend in ihrer Lieblingskneipe verbracht haben. Zu allem Übel haben sie in Volltrunkenheit mit dem Bürgermeister die Vereinbarung getroffen, einen Wettbewerb zu starten, wer denn wohl die beste Mettwurst im Dorf macht. Die beiden Gattinnen finden diese Idee völlig überflüssig, denn bei Strupp‘s und Kringel‘s haben die Männer zwar die Hosen an, aber die Frauen suchen sie aus. Wenn sich diese beiden in einer Sache einig sind, dann in der Erziehung ihrer Männer. Und wenn jemand weiß, wer der beste Metzger im Dorf ist, dann Sabine Strupp und Inge Kringel. Zum Glück gibt es da noch den Lichtblick Richy Strupp, der mal den Laden seines Vaters übernehmen soll, aber viel lieber Schlagersänger werden möchte. Ihm zur Seite steht noch die süße Fleischereifachverkäuferin Mandy, die bei den Kringel’s arbeitet und vielleicht zum neuen Topmodel wird. Hat ihre Liebe zwischen all den Schinken eine Chance? Schnell wird deutlich, das dieser Konkurrenzkampf kein gewöhnlicher ist. Da kommt doch das Touristenehepaar aus dem sonnigen Amerika gerade richtig, um das Ganze zu bewerten. Jetzt gehts um die Wurst!

Regie: Simone Vos, Gertrud Hess

 

plattdeutsches Theaterstück – aufgeführt im Theater der Obergrafschaft

Vorverkauf 6€ – Abendkasse 8€